Gesundheit Pflege Kompetenz

 

 

 

 

Coronavirus in Deutschland

Coronaviren werden so genannt, weil sie Stacheln an der Oberfläche tragen, die unter dem Mikroskop wie eine Krone aussehen.

 

Es gibt verschiedene Arten, die Atemwegserkrankungen verursachen. Diese reichen von harmlosen Erkältungen bis hin zu schweren Atemwegssyndromen.

Der 2019 neu entdeckte Stamm hat sich wahrscheinlich ursprünglich in Tieren verbreitet und ist dann auf den Menschen übergegangen.

 

Der zuerst in China aufgetretene Virus löst Lungenentzündungen aus.

 

Mittlerweile gibt es auch in Deutschland infizierte Menschen.

 

Symptome der Erkrankung sind Fieber, Husten und Atembeschwerden.

 

Momentan geht man davon aus, dass eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nicht für alle Infizierten gefährlich ist.

 

Erkrankte werden medizinisch überwacht und Kontaktpersonen werden über alle Symptome, Hygienemaßnahmen und Übertragungswege aufgeklärt.


Wie kann ich mich schützen?

 

Einen Impstoff gibt es noch nicht, aber man kann Hygienemaßnahmen ergreifen, um sich zu schützen. Dazu zählen häufiges Händewaschen mit Seife für mindestens 20 Sekunden und das Vermeiden von Kontakt zu Personen mit Erkältungs- und Grippesymptomen.

Wer sich angesteckt haben könnte oder Kontakte zu Erkrankten hatte, sollte beim Auftreten von Fieber oder Atemwegsbeschwerden einen Arzt aufsuchen und ihn schon vorab telefonisch über die Möglichkeit einer Ansteckung mit dem neuen Coronavirus informieren.

 

Außerdem ist es ratsam, im Verdachtsfall den Kontakt zu anderen Menschen zu meiden, sowie Mund und Nase beim Husten oder Niesen mit einem Taschentuch oder Ärmel zu bedecken - nicht mit der Hand, weil man dann die Viren dadurch leichter verschleppt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem Robert Koch-institut.

 

Quelle: Aponet

 

Alte Markt Apotheke | info@alte-marktapotheke-dorsten.de